Übungen für mehr Explosivkraft

Übungen für mehr Explosivkraft

Übungen die den Oberkörper trainieren: Gesprungene Liegestütze

übungen - liegestütz

Die Ausgangsposition der Übung ist dieselbe wie bei normalen Liegestützen. Ziel ist es, die Arme schnell zu senken und dann den Körper explosiv hoch zu drücken, sodass die Hände vom Boden abheben. Sie beanspruchen maximal Fasern und verursachen eine schnelle Kontraktion. Fortgeschrittene Sportler können beim Abheben vom Boden die Hände klatschen. Wissenswert: Verrichten Sie diese Arbeit nicht mehr als einmal die Woche und nicht länger als 4 Wochen.

 

Viele Sportler haben noch immer Probleme mit den Handgelenken bei Liegestützen.

Hierfür empfehlen wir die Liegestützgriffe von Perfect Fitness, da diese besonders schonend und ergonomisch geformt sind. Uns hat vor allem die Qualität der Griffe überzeugt.

Übungen die den Unterkörper trainieren : Die Sprünge

übungen - SquatSie können mit horizontalen Sprüngen trainieren . Springen Sie mir geschlossenen Beinen mehrmals hintereinander.

Um die Schwierigkeit zu erhöhen, empfehlen wir Widerstandsbänder zu nutzen. Besonders positiv sind uns die Widerstandsbänder von Martial Superactive aufgefallen, da Sie durch Qualität und Preis überzeugen.

Denken Sie bei jedem Sprung daran, die Bauchmuskeln anzuspannen und Ihren Körper während des Streckens richtig zu positionieren. Beginnen Sie mit horizontalen sprüngen.

Steigern Sie die Schwierigkeit mit vertikalen Sprüngen, um die Fallhöhe zu trainieren.
Letzter Hinweis: Wärmen Sie sich vor dem Training auf!

Kniebeuge mit Schulterdrücken 5 Wiederholungen mit 80% dann 5 Höhensprünge mit geschlossenen Beinen

Bankdrücken 6 Wiederholungen mit 80% des 1RM dann 10 bis 15 Wiederholungen mit 40% des 1RM . Ruhen Sie sich 2 Minuten lang aus und machen Sie nochmals 5 Sätze.

Tipp: Diese Methode kann 4 bis 5 Wochen lang beibehalten werden!